Firma

Umsetzung brillanter Ideen in erschwingliche Laborgeräte

Hi

Die ibss Group, Inc. wurde 2002 von Vince Carlino gegründet, um feldfreie Ionenstrahlsysteme (IBS) für die Vorbereitung von ElektronenMikroskop (EM)-Proben weiterzuentwickeln. Das IBS-System und der von der VCR Group entwickelte Dimpler™, setzten den Standard für die Probenbeschichtung und -aufbereitung.

2003 entwickelte die ibss Group, ein Gerät zur Verringerung der Kohlenwasserstoffverschmutzung für Rasterelektronenmikroskope durch Remote- oder Downstream-Oxidation (DS). Carlino übernahm die Verantwortung für den internationalen Vertrieb, um den innovativen Plasmaprozess zur Entfernung von Verunreinigungen durch gasförmige Kohlenwasserstoffe in Elektronenstrahlinstrumente, weltweit einzuführen.

2007 begann die Zusammenarbeit der ibss Group mit dem Erfinder der einzigartigen, patentierten Plasmaquelle. wodurch sie den GV10x entwickelte und produzierte,- ein Meilenstein bei der Entwicklung von in-situ Downstream-Plasma-Ashern. Der GV10x Downstream-Asher ist preisgünstiger als Konkurenzgeräte und reduziert die Kohlenstoff- und Kohlenwasserstoffverunreinigung 10- bis 20-mal effektiver als herkömmliche Vakuumdruckmethoden, sicher genug für die Benutzung im TMP-Betrieb.

Heutzutage werden die erweiterten GV10x-Modelle und verwandte Produkte der ibss Group von Kunden in EM- und Synchrotronlaboren weltweit mit größter Zufriedenheit eingesetzt. Um die Qualität und Sicherheit für die Nutzer zu gewährleisten, erfüllen ibss-Produkte CE-, KC-, CB- und RoHS Anforderungen/Standarts. Darüber hinaus wurde der GV10x für den Einsatz in seinem gesamten Leistungsbereich (10 bis 99 Watt) in Japan zugelassen, obwohl das japanische Funkgesetz normalerweise eine Obergrenze von 49 Watt vorschreibt.

Trotz der vielen Errungenschaften setzt die ibss Group ihre Forschung und Entwicklung, um neue Möglichkeiten und Innovationen auf den Markt zu bringen, fort.

Hi

Makes a Huge Difference

We bought a GV10x in MCA configuration about a year ago.  I use the stand-alone chamber to clean samples and TEM holders.  I also have two flanges (spoolers), one for each SEM, to clean my two SEM chambers once a month.  I successfully used it last week on their old JEOL SEM.  It made a huge difference.